Beltretter

Tags: ‘Feste Fehmarnbeltquerung’

Drohender Ostsee-Tunnel: Junge Fehmaranerin appelliert an Richter und Politik

Wir stemmen uns weiter gegen den drohenden Ostsee-Tunnel. Seit Anfang an dabei: Malin Binding, die als Gesicht und Stimme schon mehrfach bewegende Worte an Richter, Politik und die Öffentlichkeit gerichtet hat. Ihr neuester Appell entwickelt sich dabei zum Internet-Hit. Unsere Pressemitteilung dazu: Fehmarn/Ostholstein. 2. August 2019 – Malin Binding (21), junge Fehmaranerin und Kämpferin gegen den […] Read more

Wir fordern Aufklärung

Wir fordern Aufklärung, wie die Tunnelplaner und -lobbyisten Steuergelder einsetzen, um auf Journalisten, Politiker und Öffentlichkeit einzuwirken. Dazu unsere aktuelle Pressemitteilung: BELTRETTER kontern: Ostsee-Tunnel-Firma versucht, Journalisten zu instrumentalisieren

Der Appell einer jungen Fehmaranerin

Zehn umfangreichen Klagen gegen den drohenden Ostsee-Tunnel haben Umweltverbände, Kommunen und andere Akteure beim Bundesverwaltungsgericht eingereicht. Dazu der eindringliche Appell von BELTRETTERIN Malin Binding (21).

Gegen den Ostsee-Tunnel: Matsch-Aktion vor Bundesverwaltungsgericht

Wir haben jetzt auf besondere Weise vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig protestiert, haben uns mit Matsch eingeschmiert, haben Volleyball gespielt, Yoga gemacht, uns gesonnt, … Was man eben am Strand von Fehmarn, Grömitz oder Scharbeutz so macht. Damit haben wir Öffentlichkeit und Medien sowie die Richter am Bundesverwaltungsgericht auf die dramatischen Folgen des drohenden Ostsee-Tunnels […] Read more

Rettet die Ostsee! Jetzt Ihre Unterschrift gegen den Ostsee-Tunnel

Die Ostsee ist in Gefahr: Der geplante Mega-Tunnel zwischen Fehmarn und Dänemark zerstört die Natur und verschlingt Milliarden. Noch ist die Katastrophe zu verhindern – doch die Zeit wird knapp. Jetzt hier gegen den Ostsee-Tunnel unterschreiben! Schon über 174.000 Menschen haben auf https://beltretter.de/petition mitgemacht.

1 2

Jetzt Petition unterschreiben und Tunnelbau stoppen!

Beltretter im Social Web

Newsletter

e-Mail:

Jetzt unsere zweite Petition unterzeichnen