„Dieses Projekt braucht man nicht“

In einem Beitrag über den drohenden Belttunnel titelt die Süddeutsche Zeitung aktuell: „Dieses Projekt braucht man nicht“

Nie zuvor hatten Umwelt- und Klimaschutz eine so hohe politische Priorität wie heute, aber dennoch soll das gigantische Bauprojekt Fehmarnbelttunnel insbesondere nach dem Willen Dänemarks tragische Realität werden. Dafür soll der Ostseeboden auf einer Länge von 18 Kilometern bis zu 200 Meter breit und sehr tief aufgerissen werden. In diese tiefe und lange Grube sollen dann – auch auf deutscher Seite der Ostsee und inmitten wertvoller und einzigartiger Riffe – die gigantischen Betonelemente des Tunnels, der zum Großteil Autobahn werden soll, herabgelassen werden.

Das muss verhindert werden!