Derzeit am Puttgardener Fährbahnhof

Vor 20, 25 Jahren gabs vor Puttgarden auf Fehmarn noch regelmäßig Staus vor den Fähren und auch am Bahnhof war deutlich mehr los. Aber: Das war einmal. Die „Verkehre haben sich verlagert“, sagen Experten.

Allerdings basieren die Planungen des Milliarden Euto teuren Absenktunnels durch den Belt auf eben solchen alten Eindrücken und Zahlen. Damals war die Idee zur Festen Fehmarnbeltquerung entstanden. Vielleicht hatte sie damals sogar eine gewisse Berechtigung.

Politiker und Planer müssten heute eigentlich nur mal einen halben Tag in Puttgarden vor dem Fähranleger oder am Bahnhof stehen, um ins Grübeln zu kommen. Dafür den empfindlichen Ostseeboden auf einer Länge von 18 Kilometern tief und breit ausbaggern? Dafür einen der dramatischten Eingriffe ins Ökosystem Ostsee und eine der wichtigsten Urlaubsregionen Deutschlands riskieren?

Lassen Sie uns am Ball bleiben! Der gigantische Fehmarnbelt-Tunnel darf nie gebaut werden!

SHARE THIS