Belttunnel: Gleich E-Mail an Behörde schreiben

Haben Sie im vergangenen August auch Ihr Widerspruchsschreiben an die Behörde geschickt? Dann jetzt unbedingt nachhaken! Mit seiner E-Mail hilft jeder mit, dass die Interessen von Betroffenen, Anwohnern, Urlaubern und unserer ganzen Region unbedingt berücksichtigt werden müssen.

Gleich die E-Mail schreiben an: poststelle-kiel@lbv-sh.landsh.de


Betreff: Meine Einwendung / Aktenzeichen 409 – 622.228-16.1-1 / Vorhaben Feste Fehmarnbeltquerung

Sehr geehrte Damen und Herren,

zu obigem Verfahren habe ich im Sommer 2016 meine Einwendung eingereicht. Ich bitte Sie hiermit, mir die schriftliche Erwiderung der Vorhabenträger auf meine Einwendung dauerhaft zur Verfügung zu stellen, sobald Ihnen diese vorliegt.

Als Teil der Öffentlichkeit fordere ich mein Recht ein, an dem Projekt beteiligt zu werden. Damit ich von diesem Recht Gebrauch machen kann, muss mir die individuelle Antwort auf meine Einwendung frühzeitig und allgemeinverständlich formuliert zugestellt werden. Ich fordere Sie außerdem auf, die Öffentlichkeit transparent und frühzeitig über das weitere Verfahren zu informieren und Ihren Zeitplan, insbesondere für die nach Vorliegen der Erwiderungen zu planenden Erörterungstermine, offenzulegen.

Ich beziehe mich bei dieser Forderung auf die EU-Umweltverträglichkeitsprüfungs-Richtlinie, die EU-Öffentlichkeitsbeteiligungs-Richtlinie, die völkerrechtliche Aarhus-Konvention sowie die Garantie effektiven Rechtsschutzes in Art. 19 Abs. 4 des Grundgesetzes, gegen die andernfalls verstoßen würde. Ebenso beziehe ich mich auf die bisherige Verwaltungspraxis der Planfeststellungsbehörde, die sich mit der Erstellung und Übermittlung der schriftlichen Erwiderungen in der ersten Einwendungsrunde an ihre eigene Praxis gebunden hat.

Mit freundlichen Grüßen,

Max/Marie Mustermann

Musterstrasse 123

XXXXX Musterdorf

SHARE THIS