Die Planung des längsten Absenktunnels der Welt kann Angst machen

In einem kritischen Bericht hat der NDR jetzt eklatante Planungsmängel bei einem der größten Bauvorhaben Europas aufgedeckt. Es geht um die Planung des Milliarden teuren, längsten Absenktunnels der Welt inmitten eines der empfindlichsten Meere unserer Erde. Die Mängel sind zum Teil dramatisch. Und sie lassen Schlimmes für die etwaige Bauphase erahnen.

Derweil tolerieren der Kieler Verkehrsminister Meyer und die Kieler Landesregierung das laxe Verhalten der planenden Dänen aus diplomatischen Gründen weiter. Das Projekt wird offenbar immer noch nicht in Frage gestellt. Auch nicht von der Bundesregierung.

Auch der NDR meldet Zweifel am Projekt an

Tausende Menschen schicken in diesen Tagen ihre Widerspruchsschreiben. Bereits mehr als 84.000 Menschen haben eine gleichzeitig laufende Online-Petion gegen das gigantische und nach ihrer Meinung wirtschaftlich unsinnige Bauprojekt unterschrieben. Und auch der NDR wirft in seinem „Schleswig-Holstein Magazin“ nun Fragen zum bisherigen Verfahren auf: (per Klick auf das Bild wird man zum kompletten Beitrag weitergeleitet)

Beltretter_NDR_Schleswig-Holstein_Magazin_TV-Bericht

Bis zum 26. August müssen Widerspruchsschreiben in Kiel eingegangen sein. Auf dieser Internet-Seite kann ein solches Schreiben von jedermann ganz einfach zusammengestellt und ausgedruckt werden: http://beltretter.de/widerspruch.

Am Freitag muss es spätestens in Kiel angekommen sein – ggf. vorab per Fax geschickt.

SHARE THIS