Leserbrief von „Bewahrt Fehmarn“: „Danke! Oder: Die letzte Chance!“

Der Leserbrief der Initiative Bewahrt Fehmarn! – Teil unserer BELTRETTER-Bewegung – jetzt im Fehmarnschen Tageblatt:

Liebe Fehmaraner,

in den vergangenen Wochen haben wir etwa 1.000 Arbeitsstunden in unsere Kampagne „Rette den Belt!“ gesteckt.

Wir sind in den Dörfern und in Burg unterwegs gewesen, um Widerspruchsbögen zu verteilen.

Wir haben geholfen, bundesweit Medien auf das drohende und wirtschaftlich völlig unsinnige Übel aufmerksam zu machen.

Wir haben mit Tageszeitungen in Dänemark gesprochen.

Wir haben Anwohner und Urlauber angesprochen und informiert.

Wir haben Videos gedreht und Fotos gemacht, um sie bundesweit zu veröffentlichen.


Wir haben das getan, um all die massiven und schädlichen Folgen des gigantischen Projekts Fehmarnbelt-Tunnels abzuwenden. Noch immer ist offenbar gar nicht allen bewusst, wie dieses Mega-Projekt unser aller Fehmarn zum Schlechten verändern würde.


Und selbst wenn dieses monströse Bauvorhaben inklusive Güterbahn-Lärmtrasse durch die Urlaubsregion gegen all unsere Erwartungen doch nicht mehr zu verhindern sein sollte, dann wollen wir zumindest dazu beigetragen haben, dass es profunder geplant und mit mehr Sorgfalt und deutlich schonender realisiert wird. Schließlich hat das Land Schleswig-Holstein erst kürzlich etwa 300 – zum Teil eklatante und riskante – Mängel in der Planung der Tunnelbauer von Femern A/S bemängelt und eine bessere Planung angemahnt.


So viele private Spender haben uns geholfen, diese Kampagne überhaupt erst möglich zu machen. Bei ihnen und bei all den Helfern bedanken wir uns von ganzem Herzen. Und wir bedanken uns bei all den Menschen, die sich ein paar Minuten Zeit genommen haben, um Fehmarn und der ganzen Region eine bessere Zukunft zu sichern. Wer Fehmarn schützen und für seine Kinder oder Enkel das ursprüngliche Fehmarn noch erhalten möchte, der kann das jetzt noch tun. Aber – aufgrund der auslaufenden Frist – auch nur noch heute. Über die Internetseite http://beltretter.de/widerspruch kann ganz einfach das persönliche Widerspruchsschreiben zusammengestellt werden, um es dann gleich auszudrucken und sofort in die Post zu geben. Die Widerspruchsschreiben müssen spätestens am Freitag – am 26. August endet bekanntlich die Einwendungsfrist – in Kiel sein.


Unser aller Fehmarn ist zu besonders, zu einzigartig und zu wertvoll, um es einfach so aufzugeben.


Danke, dass Sie mitmachen!


Ihre Initiative Bewahrt Fehmarn!

– Teil der BELTRETTER Bewegung

Volker Binding, Rainer Ackermann, Oliver Specht

SHARE THIS